Wenn das Geld mal knapp wird …

Mietzahlungsberatung für unsere Mieter

redaktion_mieteEine Schlange an der Kasse im Supermarkt, man will bezahlen, aber plötzlich kommt die Meldung „Keine Zahlung möglich“. Peinlich – aber das haben die meisten von uns schon mal erlebt. Oder es kommt eine Mahnung ins Haus geflattert, weil das Konto nicht gedeckt war oder man einen Zahlungstermin vergessen hat. Auch das hat fast jeder schon erlebt. Kritisch wird es allerdings, wenn sich diese Ereignisse häufen und man allmählich keinen Ausweg mehr weiß. Dann sollte man ganz schnell offen mit allen reden, die finanzielle Forderungen haben. Deshalb heißt in vielen Unternehmen die Schuldnerberatung auch „Forderungsmanagement“.

Auf alle Fälle sollte man bedenken: Ohne Telefon kann man ein Weile auskommen, auch der neue Fernseher kann noch warten … Wenn das Geld aber nicht für die Stromrechnung reicht, wird der Strom abgestellt, wenn die Miete nicht mehr gezahlt wird, droht am Ende eine Räumung, die zudem noch Geld kostet.

Um es gar nicht soweit kommen zu lassen, bieten viele Vermieter – so auch die TAG Wohnen – eine diskrete persönliche Beratung.

Falls Sie also Ihre Miete einmal nicht zahlen können, melden Sie sich sofort bei uns und lassen sich beraten. In den meisten Fällen finden sich einfache Wege, wie Ratenzahlungen oder es werden auch Kontakte zu weiteren kompetenten Beratern vermittelt. Denken Sie immer daran: Geldprobleme sind keine Schande – sie können jeden einmal erwischen! Es gibt viele Menschen, die schon mal in solche Probleme geraten sind. Warten Sie nicht bis morgen! Lassen Sie sich helfen – es gibt immer noch Auswege!

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer Mietschulden.

14. Juni 2018 von TAG Wohnen