Presseinformation

  • Köln
  • 27.08.2020

Grün, günstig, digital.

TAG Wohnen startet Pilotprojekt mit Solarstrom

Im Sommer hat die TAG Wohnen & Service GmbH ihr umweltfreundliches Mieterstrom-Projekt gestartet. Am vergangenen Mittwoch wurde in den Beständen des überregionalen aktiven Wohnungsunternehmen die erste Photovoltaikanlage errichtet. Damit steigt das Unternehmen, das rund 84.000 Wohnungen in Deutschland bewirtschaftet, in die unmittelbare Nutzung alternativer Energiequellen ein. Grün, günstig und digital, Ziel dieses Innovationsprojektes ist es, eine autonome Stromversorgung voranzutreiben und günstigen Mieterstrom zu produzieren.

Das Modell nennt sich Mieterstrom und wird von der EINHUNDERT Energie GmbH umgesetzt. Der Mieterstromanbieter installiert Photovoltaikanlagen sowie smarte Zählertechnologie und beliefert die Mieter der Gebäude mit günstigem Ökostrom. Mehr und mehr Mieter sollen von günstigem Solarstrom vom eigenen Dach sowie monatlicher Echtkostenabrechnung über den verbrauchten Strom profitieren.

Mieter haben die Möglichkeit, EINHUNDERT Energie als ihren Stromversorger zu wählen, der sie lückenlos mit günstigem Ökostrom versorgt. Gezahlt wird bei dem Mieterstromanbieter nur, was wirklich verbraucht wurde – das bedeutet, dass monatlich eine Rechnung über den echten Verbrauch gestellt wird. Mittels App und digitaler Zählertechnologie haben Mieter ihren Verbrauch sowie Kosten und CO2-Ersparnis live im Blick. Die TAG Immobilien AG erhält dabei eine Pachtzahlung für den Betrieb der Photovoltaikanlagen auf ihren Dächern durch die EINHUNDERT Energie GmbH.

Startpunkt des Pilotprojekts ist ein Wohngebäude der TAG Wohnen im Kölner Zollstockgürtel. Knapp 120 Mieter können künftig den Solarstrom nutzen.

Im laufenden und im kommenden Jahr sind drei weitere Projekte geplant: So sollen bald weitere knapp 200 Mieter in Schwerin und Magdeburg vom Komplettpaket aus Solarstrom und digitaler Kosten- und Verbrauchstransparenz profitieren. Auch das TAG eigene Geschäftsgebäude in der Geraer Platanenstraße soll mit einer PV-Anlage ausgestattet werden. Rund 100 Mitarbeiter können dann den für ihre tägliche Arbeit erforderlichen Strom direkt vom Dach des Hauses beziehen.

Claudia Hoyer, Vorstand TAG Immobilien AG begrüßt die Zusammenarbeit: „Eine nachhaltige Bewirtschaftung und Entwicklung unseres Bestandes ist ein essenzieller Bestandteil unserer unternehmerischen Tätigkeit. Unsere Entscheidung die Dachflächen unserer Häuser mit Solarfeldern zu bestücken, zählt für uns zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen. Wir schätzen besonders den digitalen Service der unseren Mietern mit dem Ökostrom von ihrem Dach angeboten wird und rechnen mit einer regen Teilnahme.“

Dr. Ernesto Garnier, der Geschäftsführer und Gründer der EINHUNDERT Energie GmbH zur Zusammenarbeit: “Wir freuen uns außerordentlich über die Entschlossenheit, mit der die TAG gemeinsam mit uns in das Geschäftsmodell Mieterstrom einsteigt. Wenn wir die Klimaschutzziele erreichen wollen, muss insbesondere der Gebäudebestand dekarbonisiert werden. Mieterstrom spielt dabei eine wichtige Rolle. Wir wollen mit unserem konsequent digitalen und standardisierten Ansatz die TAG dabei unterstützen, ihr enormes Bestandsportfolio möglichst wirkungsvoll zu erschließen.”

Kontakt:

  • TAG Immobilien AG
  • Pressestelle Berlin
  • Grit Zobel
  • Telefon030 52 00 54-217
  • E-Mail »