Presseinformation

  • Gera
  • 12.07.2019

Spaziergang durch Lusan: Wolfgang Tiefensee besucht Quartiersprojekte

Zu Fuß durch den einwohnerstärksten Stadtteil von Gera: Am Donnerstagnachmittag waren Elisabeth Kaiser und Wolfgang Tiefensee auf einem Quartierspaziergang durch Lusan unterwegs. Eingeladen hatte die TAG Wohnen. Gemeinsam besichtigten Geras Vertreterin der SPD im Bundestag und der SPD-Landesvorsitzende in Begleitung von Claudia Hoyer, Vorstand der TAG Immobilien AG, viele Nachbarschaftsprojekte. Vor allem bewegte die beiden Sozialdemokraten dabei die Frage nach Wohnungsvielfalt und Lebensqualität vor Ort.

Mit 4.000 Wohneinheiten ist die TAG Wohnen größter Vermieter im Stadtteil Lusan. Viele Wohnungen wurden umfassend saniert und modernisiert und an die Bedürfnisse einer breiten Bevölkerungsschicht angepasst. Es entstanden Wohnungen für Paare, Familienwohnungen und seniorengerechter Wohnraum. Bereits zu Anfang des Jahres hatte die TAG Wohnen in Zusammenarbeit mit fünf weiteren Geraer Wohnungsunternehmen mit der Initiative „Gera … hier wohne ich gerne!“ ein Zeichen für die Stadt gesetzt. Über 5.500 Mieter hatten mit dem ausgewählten Slogan die Sympathie für ihre Heimatstadt bekundet.

Seit einigen Jahren engagiert sich der Vermieter zudem aktiv im Quartiersmanagement, arbeitet eng mit Wohlfahrtsverbänden und gemeinnützigen Organisationen zusammen. Tiefensee und Kaiser schauten im vom Caritasverband Ostthüringen e. V. betriebenen Begegnungszentrum „Eichenhof“ vorbei und kamen auch mit Leiterin Claudia Kirtzel und einigen Besuchern des Nachbarschaftstreffs ins Gespräch. Mit bis zu 120 Sitzplätzen ist der Eichenhof einer der größten Treffpunkte der Stadt. Seit mehr als fünf Jahren können vor allem ältere Menschen in den von der TAG Wohnen aufwendig sanierten Räumen ein reges Miteinander erleben. Begegnungs-, Bildungs- und kulturelle Veranstaltungen werden im Eichenhof ergänzt durch das Angebot der Kantine ICOs mit Frühstück, täglich warmem Mittag, Kaffee und Kuchen. Wolfgang Tiefensee betonte: „Die TAG Wohnen kann eine Fülle von Projekten vorweisen, die den Zusammenhalt im Quartier fördert. Der Eichenhof ist ein Leuchtturmprojekt für Gera.“

Nächster Stopp: Kinder- und Familienzentrum Jumpers in der Kastanienstraße. Jumpers-Geschäftsführer Thorsten Riewesell freute sich besonders über den Besuch von Elisabeth Kaiser. Die SPD-Kreisvorsitzende tritt für „Bildung, die kostenlos und für alle möglich ist“ ein und betont „gute Bildung braucht auch soziale Angebote und Unterstützung, ob in der Kita, Schule oder am Nachmittag wie hier in Lusan von Jumpers und der TAG Wohnen“. Seit 2014 arbeitet Jumpers in Stadtteilprojekten mit dem Vermieter zusammen. Im Treffpunkt in Lusan kommen täglich bis zu 60 Kinder und Jugendliche vorbei, ob zum Mittagessen, zum Hausaufgaben machen oder zu den vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten.

Der Weg ging indes weiter in die Geschichtswerkstatt, in der Leiterin Irina Schultheiß die beiden gebürtigen Geraer begrüßte. Kaiser und Tiefensee schauten sich in der Kastanienstraße die Ausstellung mit Exponaten aus 40 Jahren DDR-Alltag an. Schultheiß klärte zudem darüber auf, was es mit der Veranstaltungsreihe „Plauderstündchen“ auf sich hat, bei der Gästeführer, Buchautoren, Fotografen, Künstler, Sportler und Historiker zum Gespräch geladen werden und auf ein stets interessiertes Publikum treffen.

Ein gedanklicher Zeitsprung vom Trabi zum E-Scooter war an der letzten Station im Umweltideen-Büro der TAG Wohnen in der Platanenstraße gefordert: In Kooperation mit dem skandinavischen Sharing-Anbieter Voi Technology möchte der Vermieter das Thema umweltfreundliche Mikromobilität vorantreiben. Ein Voi-Mitarbeiter stellte deren Elektro-Tretroller schon einmal vor, denn eine Quartierstation in Lusan ist bereits geplant.

Fragen zum Wohnungsangebot in Gera-Lusan und zu Angeboten im Quartier beantworten die Kundenbetreuer der TAG Wohnen direkt im Mieterbüro in der Platanenstraße. Dort können sich Mieter und Mietinteressenten zudem in der TAG Bäder- und Umweltideenausstellung fünf Musterbäder anschauen und sich zum Badumbau, etwa im Alter, und Antragsstellung informieren.

Kooperationspartner in Gera-Lusan

Das 2010 gegründete Kinderhilfswerk Jumpers – Jugend mit Perspektive gGmbH engagiert sich für Kinder und Familien bundesweit in zahlreichen christlich-sozialen Stadtteil- und Schulprojekten.

Der Deutsche Caritasverband ist der von den deutschen Bischöfen anerkannte katholische Wohlfahrtsverband. Als Verband der Freien Wohlfahrtspflege mischt er sich in die sozialpolitische Diskussion ein und macht sich für eine gerechte und solidarische Gesellschaft stark.

Voi Technology AB wurde im Sommer 2018 in Stockholm gegründet und ist derzeit der größte europäische E-Tretroller Sharing Anbieter mit Betrieben in zehn europäischen Ländern in 22 Städten.

Kontakt:

  • TAG Immobilien AG
  • Pressestelle Berlin
  • Grit Zobel
  • Telefon030 52 00 54-217
  • E-Mail »