Wir schaffen bezahlbaren Wohnraum für viele Menschen in unserem Land und gestalten lebenswerte Nachbarschaften. Denn zum Wohnen zählt für uns mehr als die Zeit, die Menschen in ihrer Wohnung verbringen. Wir sorgen für ein gepflegtes Umfeld und setzen uns für ein freundliches Zusammenleben ein, fördern soziale Projekte, kulturelle Angebote und Vereine. Dabei arbeiten wir vor Ort eng mit Politik, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, anderen Unternehmen und vielen Aktiven zusammen und nutzen Stadtteilkonferenzen und Runde Tische zum Austausch.

Unterstützung sozialer Projekte

Es ist uns wichtig, dass wir uns vor Ort zielgerichtet für jene Belange einsetzen, für die der Bedarf am größten ist. Deshalb unterstützen wir vorrangig soziale Projekte, etwa durch Spenden und die Bereitstellung von Räumlichkeiten. Besonders wichtig ist für uns die Förderung von Kindern im Bildungs-, Sport-, Musik- und Kreativbereich, die Unterstützung von Familien sowie die Einbeziehung von älteren Menschen. Dabei setzen wir zum Teil bereits seit vielen Jahren auf lokale Partnerschaften und wertschätzen die gute Zusammenarbeit.

Bei den Jumpers in Gera-Lusan treffen sich Kinder und Jugendliche für Hausaufgaben und gemeinsame Freizeitgestaltung.
© Thomas Müller

Fußballturniere, Ausflüge und Streuobstwiesen

Es ist schön, wenn junge und ältere Menschen ihr Leben genießen, Zeit miteinander verbringen und von der Gemeinschaft in ihrem Wohnviertel profitieren können. Oft übernehmen wir bei der Quartiersentwicklung die Initiative. Dazu gehört die Unterstützung von Aktiv-Treffs und Kinder- und Familienzentren, die Beteiligung an Projekten und Aktionen an Kindergärten und Schulen sowie die finanzielle Unterstützung von Sportvereinen. Wir organisieren Freizeit- und Informationsveranstaltungen sowie Mieterfeste. Doch auch Streuobst- und Insektenwiesen oder Spiel- und Fußballplätze sind entstanden.

Kinder der Kita Tausendfüßler in Döbeln Nord pflanzten auf einer großen Wiese der TAG Wohnen zehn Obstbäume
© TAG Wohnen

Aktiv-Treffs und Jumpers

Einfach aktiv sein und andere Menschen aus dem Viertel treffen oder mit Freunden im Kinder- und Jugendtreff verabreden. Kartenspielen und Gymnastik oder Hausaufgabenhilfe und Tischkicker,
gemeinsames Mittagessen und vieles mehr: so vielfältig kann Nachbarschaft sein. In Kooperation mit Wohlfahrtsverbänden wie der Caritas, den Johannitern und dem Arbeiter-Samariter-Bund sowie dem Verein Jumpers – Jugend mit Perspektive betreiben wir vielerorts Aktiv-Treffs sowie Kinder- und Familienzentren.

Im Geraer Aktivtreff Eichenhof für Senioren gibt es ein buntes Programm.
© Thomas Müller

Nicht unterstützter Browser!

Diese Website bietet in diesem Browser nur eingeschränkte Funktionen.

Wir unterstützen nur die neuesten Versionen der wichtigsten Browser wie Chrome, Firefox, Safari und Edge.