Heizen & lüften • Gesund wohnen & Energie sparen

Ein jeder weiß, dass an kalten Wänden Schimmel entstehen kann. Wussten Sie auch, dass durch feuchte Wände die Wärme bis zu dreimal schneller hinausgeleitet wird? Ungenügendes Heizen und Lüften schadet gleich dreifach: Bewohnern, Gebäude und Umwelt. Mit bewusstem Heizen und regelmäßigem Lüften können Sie für ein gutes Raumklima sorgen, das Ihrer Gesundheit, Ihrem Geldbeutel und Ihrer Lebensqualität zugutekommt!

Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
© AdobeStock

Tipps fürs Heizen

  • Halten Sie Heizkörper frei von Möbelstücken, etwa Sofa oder Kommoden. So kann die Wärme besser zirkulieren.
  • Heizen Sie auch Räume, die Sie wenig nutzen auf niedriger Stufe. Sie vermeiden, dass Feuchte entsteht.
  • Halten Sie die Türen zwischen unterschiedlich geheizten Räumen geschlossen. Die Wärme bleibt drin und Schimmelgefahr in kühleren Räumen wird reduziert.
  • Zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung eignet sich ein Hygrometer.
  • Stellen Sie die Heizung ab bevor Sie lüften, um nicht aus dem Fenster hinaus zu heizen.
Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
© unsplash.com
Ein angenehmes Raumklima schaffen Sie dann, wenn Sie in allen Räumen gleichmäßig schwach heizen. Wir empfehlen Ihnen folgende Tabelle zur Orientierung.
TAG Wohnen Team

 

 

Tipps fürs Lüften

  • Öffnen Sie die Fenster fünf Minuten lang: Beim Stoßlüften erreichen Sie schnell einen kompletten Luftaustausch.
  • Lüften Sie zwei- bis viermal täglich in der ganzen Wohnung!
  • Angekippte Fenster sind keine gute Lüftungsmethode. Sie erhöhen den Energieverbrauch und das Schimmelrisiko.
  • Lüften Sie auch, wenn es draußen richtig kalt ist. Mindestens solange, bis der Beschlag außen am Fenster weg ist.
  • Kondenswasser an der Innenseite des Fensters sollten Sie mit einem Tuch wegwischen.
  • Lüften Sie im Sommer morgens & abends, wenn es kühler ist.
  • Feuchtwarme Luft draußen lassen: Lüften Sie an schwülen Sommertagen nicht länger als fünf Minuten.
Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
© AdobeStock
Im Winter, bei niedrigeren Außentemperaturen, tauscht sich die Luft schneller aus als im Sommer, wenn es draußen wärmer ist.
TAG Wohnen Team

 

 

Um den Energieverbrauch von Wohngebäuden zu senken, sind moderne Fenster isolierverglast und fugendicht. Dichte Fenster helfen zwar Energie zu sparen, verhindern jedoch den Austausch von Luft und Feuchtigkeit. Daher müssen die Fenster heutzutage häufiger geöffnet werden.

Schimmelgefahr vermeiden

  • Geschlossene Türen halten die Wärme im Raum und verhindern, dass sich Feuchtigkeit in kühleren Räumen niederschlägt und Schimmel entsteht.
  • Auch in wenig genutzten Räumen etwas heizen, damit sich an kälten Wänden kein Schimmel bildet.
  • Halten Sie in kühleren Räumen etwas Abstand zwischen großen Möbelstücken und Wänden. Auch hier können sich Schimmelsporen sammeln.
  • Nach dem Duschen am besten gleich lüften und beschlagene Fenster trocken wischen. Dann bleibt der schwarze Schimmel an Fenstern, Fließen und Tapeten fern. Duschvorhang ausbreiten und Handtücher aufhängen.
Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
© Carson Masterson / unsplash.com

Fragen und Anregungen

Wenn Sie weitere Fragen und Anregungen zum Thema Heizen und Lüften haben, schreiben Sie uns an wohnen@tag-ag.com oder informieren Sie sich in unserem Kundenmanagement.

Ihr TAG Wohnen-Team

Lesen Sie unsere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften!
© unsplash.com

Nicht unterstützter Browser!

Diese Website bietet in diesem Browser nur eingeschränkte Funktionen.

Wir unterstützen nur die neuesten Versionen der wichtigsten Browser wie Chrome, Firefox, Safari und Edge.