Probefahrt in die Zukunft

Wenn Sie in Gera wohnen, ist vielleicht schon EMMA an Ihnen vorbeigefahren. Es handelt sich bei dem kastenförmigen Vehikel um einen automatisierten Elektrobus. Der fährt ab Mitte Dezember acht Wochen lang mit 15 Kilometer pro Stunde durch einen Teil von Lusan und alle Bewohner*innen im Viertel können den Shuttle kostenfrei testen.

Elektrisch. Mobil. Markant. Automatisiert. EMMA wurde der selbstfahrende Kleinbus getauft, der zwei Monate testweise durch Gera-Lusan fährt. Das von Fischer Academy und TAG Wohnen angestoßene Projekt wird vom Thüringer Umweltministerium gefördert.
© Thomas Müller

Mit Shuttlebus EMMA durch Gera-Lusan

Im letzten Jahr haben Fischer Academy und TAG Wohnen den Startschuss für dieses spannende Zukunftsprojekt gegeben und gemeinsam die Anschubfinanzierung in Höhe von 30.000 Euro geleistet. Zur Routenplanung, Streckenzulassung, Inbetriebnahme und Nutzerbefragung stellte dann das Umweltministerium 80.000 Euro aus dem Fördertopf des Landes Thüringen für nachhaltige Mobilität bereit. Sei es, um die letzte Lücke zwischen ÖPNV und Wohnhaus zu schließen oder eine entlegene Gegend zu erreichen: Wir wollen gemeinsam mit unseren Mietern, lokalen Partnern und wissenschaftlicher Begleitung erproben, wie in baldiger Zukunft der Nahverkehr ganz individuell funktionieren kann.

 

Die perfekte Pilotstrecke

Vor der ersten Testfahrt mussten unsere Projektpartner einiges planen und koordinieren. Die Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) hat mit Nuts One einen Betreiber für den Bus gefunden und die GVB Verkehrs- und Betriebsgesellschaft Gera dazu geholt. Am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) wurde aus 14 Vorschlägen eine geeignete Teststrecke ausgewählt. Dabei ging es darum, zu zeigen, dass ein Shuttlebus die sogenannte letzte Meile perfekt überbrücken kann. Ob von der Wohnung zum Arzt, zur Straßenbahn, zum Einkaufen, zum Fitness oder zum Enkel. Viele Ihrer täglichen Ziele sollen Sie bald leichter erreichen können.

© Julian Klinner

Bitte einsteigen und mittesten

Im Dezember und Januar können Sie den EMMA (Elektrisch. Mobil. Markant. Automatisiert.) getauften Shuttlebus selbst testen! Bis zu vier Fahrgäste können während des Probelaufes kostenlos mitfahren. Starten Sie beispielsweise nach dem Einkauf an der Zeulsdorfer Straße und drehen Sie die Runde durchs Wohnquartier. In einer großen Schleife, über die Zeulsdorfer Straße, Ahornstraße, Eichenstraße und Nürnberger Straße, nehmen wir die Teststrecke für zwei Monate in Betrieb. Der kleine E-Bus fährt werktags von 8 bis 16 Uhr.

Unterwegs mit EMMA. Operator Axel Reinhard, Oberbürgermeister Julian Vonarb und Operatorin Jana Schumann gehen auf Probefahrt durch Lusan mit einem selbstfahrenden Shuttlebus.
Unterwegs mit EMMA. Operator Axel Reinhard, Oberbürgermeister Julian Vonarb und Operatorin Jana Schumann gehen auf Probefahrt durch Lusan.
© Thomas Müller

Wie auf unsichtbaren Schienen

Mit Punkten, etwa an Lichtmasten oder Verkehrsschildern, für GPS-Sensoren ist die Strecke markiert. Sie fahren also wie auf einer virtuellen Schiene. Doch auch wenn der Bus keinen richtigen Fahrer braucht, sind Sie als Fahrgast nicht allein unterwegs. Ein von der Fischer Academy geschulter Operator ist immer mit an Bord. Fünf Angestellte der GVB wurden extra ausgebildet, im Störfall oder bei Gefahren das Steuer zu übernehmen. Und weil die Sicherheitsfahrer zumeist die Hände frei haben, können sie Ihnen gern beim Ein- und Aussteigen helfen.

Ausgestattet mit GPS-Sensoren fährt EMMA auf einer virtuellen Schiene zunächst zwei Monate durch einen Teil von Lusan.
Ausgestattet mit GPS-Sensoren fährt EMMA auf einer virtuellen Schiene.
© Thomas Müller
Gera hat sich als praktisches Versuchsfeld und Partner für das geplante 'Deutsche Zentrum Mobilität der Zukunft' in München beworben.
Uwe Kästner, TAG Wohnen

Vorteile im zeitgemäßen Nahverkehr

Mit dem Shuttlebus geht Geras erstes Projekt zum automatisierten Nahverkehr in die praktische Testphase. Und wir freuen uns über die Chance, zeitgemäße Mobilitätskonzepte in unsere Quartiere zu holen. DGHE und WZB nehmen die Auswertung der Testfahrten für ein dauerhaftes Nutzungskonzept vor.

Mit 15 km/h fährt EMMA durch Lusan. Das Besondere: mit dem selbstfahrenden Kleinbus wird die letzte Meile geschlossen zwischen Tramstation, Einkaufszentrum und Wohnblock. Vor allem für ältere Mieter ein wichtiger Service.
Mit dem Kleinbus wird die letzte Meile geschlossen zwischen Tramstation, Einkaufszentrum und Wohnblock. Vor allem für ältere Mieter ein wichtiger Service.
© Thomas Müller

Gera als Vorreiter

Im neuen Projekt "SmartCity" Gera möchte die Stadt solche Shuttlebusse etablieren. Hier, in einem bundesweiten Projekt, werden Konzepte zur zukunftsgemäßen Verkehrsanbindung, nachhaltigem Warentransport, innovative Arbeitsformen und digitalen Verwaltung gebündelt. Das Nahverkehrsprojekt ist ein wichtigerer Meilenstein für Gera. Denn die Stadt hat sich als praktisches Versuchsfeld und Partner für das geplante "Deutsche Zentrum Mobilität der Zukunft" in München beworben.

Schick und modern. Ein ausgebildeter Begleiter bedient den selbstfahrenden Shuttle beim Starten, Halten und Parken und kann den Bus im Störfall manuell steuern.
Schick und modern. Ein ausgebildeter Begleiter bedient den selbstfahrenden Shuttle beim Starten, Halten und Parken und kann den Bus im Störfall manuell steuern.
© Thomas Müller

Auf geht´s!

Von Mitte Dezember bis Mitte Februar können Sie in Lusan Probe fahren. Am Parkplatz vor REWE und dm einsteigen und eine Runde durchs Wohngebiet drehen oder in Wohnungsnähe mit dem Einkauf aussteigen. Haben Sie Spaß und nehmen Sie doch bitte an der Befragung der DHGE teil.

Ihr TAG Wohnen-Team

Von Mitte Dezember bis Mitte Februar können Sie in Lusan im Shuttlebus Probe fahren. Am Parkplatz vor REWE und dm einsteigen und eine Runde durchs Wohngebiet drehen oder in Wohnungsnähe mit dem Einkauf aussteigen.
© Thomas Müller

Nicht unterstützter Browser!

Diese Website bietet in diesem Browser nur eingeschränkte Funktionen.

Wir unterstützen nur die neuesten Versionen der wichtigsten Browser wie Chrome, Firefox, Safari und Edge.