Passen für jedes Kindesalter • Zimmer, die mitwachsen

Baby, Kleinkind, Schulkind: Mit ein paar Tricks und Wohntipps lassen sich fröhliche, praktische Zimmer für jedes Kindesalter gestalten und dabei Geld und Aufwand sparen. Wir haben einige Ideen gesammelt.

Kinderzimmer kann man mit ein paar Tipps hell, fröhlich und praktisch einrichten. Foto: enders marketing
© enders marketing

Tipps und Wohnideen

Bei Gesprächen mit Kollegen und im Freundeskreis haben viele Eltern bestimmt den ein oder anderen Trick oder eine pfiffige Idee aufgeschnappt, wie man ein Kinderzimmer so richtig praktisch und phantastisch kinderweltengerecht gestalten kann. Wir haben uns jedenfalls über  tolle Selbstmach-Ideen und Tipps für den kleinen Geldbeutel gefreut und möchten diese gern teilen.

 

Tipps und Wohnideen

  • Wickelkommode: Eine Wickeltisch kann man ganz einfach aus einer normalen Schubfachkommode zaubern. Einfach die Ablagefläche mit einer stabilen, dünnen Platte mit zwei Seitenleisten erweitern und festschrauben. Wickelunterlage drauf und fertig. Wenn das Kind größer ist, die Platte wieder entfernen. Eine tolle Verstaumöglichkeit für Shirts, Socken und Hosen, die mitwächst.

  • Gitterbett: Handelsübliche Gitterbetten lassen sich später durch Entfernen der Gitter zum prima Kinderbett umbauen, das man locker bis zum fünften Lebensjahr nutzen kann. Dann fürs nächste Kind nutzen, verschenken oder im Second-Hand-Shop anbieten.

  • Wollteppich: Zuerst weiche Strampel- und Krabbelfläche, später als warme Sitzunterlage oder bunte Dekoration eignen sich kleine dickere (Woll-) Teppiche bis ins Jugendalter. Für eine einfarbige oder gestreifte, schlichtere Variante entscheiden, dann wächst der Teppich mit.

  • Sessel: Erst zum Stillen, später zum Chillen. Die Investition in einen schönen Sessel lohnt sich. Am besten, man nimmt gleich einen passenden Hocker oder Pouf dazu. Erst kann Mama bei der Säuglingsfütterung die Beine hochlegen, später das Grundschulkind beim Hausaufgaben machen oder der Teenager beim Musikhören.

Kinderzimmer kann man mit ein paar Tipps hell, fröhlich und praktisch einrichten. Foto: enders marketing
© TAG Wohnen

Tolle und günstige DIY-Ideen

  • Kisten: Fragen Sie im Supermarkt oder Bioladen nach Obstkisten. Wählen Sie schlichte Kisten, wenn Sie die Möglichkeit haben. Die meist sehr stabilen Kartons lassen sich Zuhause mit buntem Papier, Acrylfarbe oder wasserfesten Markern wunderschön gestalten. Murmeln, Bausteine oder Krimskrams finden darin einen Platz. Beschriften und fertig.
  • Kissen: Nähen oder nähen lassen, bunte Kissen sind kuschelig und eine schöne Deko. Stoff kaufen, zwei kissengroße Rechtecke schneiden, beide Lagen rechts auf rechts übereinander legen und zusammennähen, auf einer Seite eine Öffnung lassen, Stoff umdrehen, Füllwatte rein, Öffnung per Hand vernähen, loskuscheln.
Mit ein paar Tricks und guten Tipps lassen sich Kinderzimmer die mitwachsen gestalten. Foto: TAG Wohnen
© TAG Wohnen

Mailen Sie uns Ihre Gestaltungsideen

DIY-Ideen oder Erfahrungsaustausch zu schönen Wandfarben, tollen Teppichen oder Lieblingsmöbelstücken Ihrer Kinder. Schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks für Zimmer, die mitwachsen und Spaß machen an wohnen@tag-ag.com

Viel Spaß beim Einrichten wünscht das TAG Wohnen-Team

Lesen Sie weiter in unserem Magazin

Arbeiten im Homeoffice

Zeit genutzt und geputzt

 

Nicht unterstützter Browser!

Diese Website bietet in diesem Browser nur eingeschränkte Funktionen.

Wir unterstützen nur die neuesten Versionen der wichtigsten Browser wie Chrome, Firefox, Safari und Edge.